«

»

Feb 27 2014

Vize Meister und Aufstieg in die S Klasse…

LM Sehlke 2014 LM Sehlke 2014_2

Am Sonnabend des vergangenen Wochenendes fanden in Lübeck die Gemeinsamen Landesmeisterschaften der Nordverbände der Seniorenklassen II D bis II S statt.
Mit von der Partie für das Team Altenholz waren Holger Sehlke und Silke Hoffmann in der SEN II A-Klasse.
 
Mit nur 8 fehlenden Punkten zum Aufstieg in die Sonderklasse war das erste Etappenziel im Vorwege klar definiert.
Neben drei weiteren Paaren mit voller Kreuzzahl konnte dies bereits mit dem Erreichen der Zwischenrunde des 20 Paare umfassenden Startfeldes erreicht werden. Ab da ging es nun darum, sich bestmöglich zu verkaufen.
 
Zwei direkte Konkurrenten um die vakanten schleswig-holsteinischen Titelplätze standen ebenfalls zuvor bereits fest:
Holger Schröder und Maren Ohlsen aus Schleswig sowie Markus Eggert und Nicola Rosenkranz vom veranstaltenden Club TC Concordia Lübeck.
Letztere hatten jedoch großes Pech: Nicola Rosenkranz erlitt nur wenige Tage vor dem Turnier eine Knieverletzung, die eine Teilnahme unmöglich machte.
 
Die verbliebenen mutmaßlichen TSH-Medaillenaspiranten gelangten jedoch sicher ins Finale.
Hier waren die Karten dann allerdings klar verteilt: Während Sehlke / Hoffmann mit durchaus recht gemischten Wertungen von einigen Einsen bis Fünfen letztlich mit einem 4. Platz im Gesamtklassement abschlossen, konnten Schröder / Ohlsen nicht nur die TSH-Landesmeisterschaft erreichen, sondern vollkommen unangefochten auch den inoffiziellen Titel des Norddeutschen Meisters für sich beanspruchen.
Auf die Plätze 2 und 3 kamen die Hamburger Paare Arno und Stefanie Nowatzky sowie Dirk und Martina Bendrin.

 

Mit der Vize-Landesmeisterschaft in der SEN II A-Klasse war für Sehlke / Hoffmann der Tag jedoch noch nicht zuende.

Mit rund drei Stunden Verspätung starteten sie nun auch in der SEN II S-Klasse zusammen mit 28 weiteren Paaren. Zu diesem Zeitpunkt war es noch nicht abzusehen, wie weit sie es bringen würden. Tatsächlich erhielten sie aber in der Vorrunde 24 der 25 möglichen Kreuze und erreichten damit sicher die 24er-Runde.
Hier war allerdings nach insgesamt 5 Runden und fast 4 Stunden Turnierteilnahme kurz vor Mitternacht mit einem geteilten 21./22. Platz endgültig Schluss.
 
 
Die erstmalige Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Senioren II S-Klasse am 31. Mai in Elmshorn ist damit gesichert und fest im Turnierplan vorgesehen.